Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Hilfe für Andy Grabowski

Andy Grabowski, der Magier auf dem Cello aus Krakau, spielte zwei der schönsten Konzerte bei Musik im Schiff. Er ist studierter Musiker und hat seine Karriere als Solist im Krakauer Philharmonischen Orchester aufgegeben, weil er seine Träume spielen wollte. Andy hat mit seinen eigenen, wunderschönen Improvisationen auf seinem Cello Menschen aus aller Welt Freude bereitet. Sein Stammplatz war in der Krakauer Flaniermeile vor der Peter & Pauls-Kirche in der Grodzka Straße zwischen dem Altstadt-Markt und dem Wawel-Schloss.

Er wird wahrscheinlich nie wieder für uns spielen können.

Hannes Sturm, der die Musik-im-Schiff-Konzerte in Finow organisiert, berichtet:
"Während intensiver Arbeit an einer neuen CD erlitt er am 18. Dezember 2020 einen Schlaganfall. Zu dem Zeitpunkt war er allein zu Hause. Erst Stunden später fand ihn seine Frau Monika und brachte ihn sofort nach Krakau ins Krankenhaus zur Erstversorgung. Die Lähmungen betreffen die rechte Körper- und Gesichtshälfte und sein Sprachzentrum ist sehr stark gestört. Nach intensiver Behandlung kam er dann in eine Reha-Klinik. Dort zog er sich eine Lungenentzündung zu und die Reha musste abgebrochen werden. Er hätte wieder ins Krankenhaus gemusst, wurde aber wegen einer Corona-Sperre nicht aufgenommen. Andy brauchte den gesamten Januar und Februar zu Hause Tag und Nacht Pflege. Monika betreute ihn rund um die Uhr und konnte deshalb auch nicht arbeiten gehen. Beide haben eine vierjährige Tochter. Stundenweise hatte Monika Hilfe von einer privat zu bezahlenden Pflegerin.

Am 4. Februar erhielt ich eine erste Nachricht von seiner Erkrankung und habe versucht mit ihm über Whatsapp zu sprechen. Er sah furchtbar schlecht aus und konnte sich nicht äußern. In wieweit er mich überhaupt erkannt hat, war nicht zu erkennen. Anfang März konnte Andy wieder in eine Reha gebracht werden und erkrankte nach einigen Tagen erneut, diesmal an einer eitrigen Lungenentzündung.

Andy braucht weiterhin teure Medikamente aus Deutschland und der Schweiz, die nicht von der Krankenkasse bezahlt werden. Schon länger leidet er außerdem an Borreliose und ist auch hier auf ausländische Medikamente angewiesen. Durch diese Krankheit ist er zusätzlich geschwächt und weniger widerstandsfähig.

Wir, die fünf Besatzungsmitglieder von Musik im Schiff, haben in der zweiten Februarwoche umgerechnet etwa 5000 Złoty zusammengelegt und als Unterstützung an seine Frau geschickt."

In seiner Sitzung im März hat der Gemeindekirchenrat beschlossen, Andy Grabowski helfen zu wollen und Hannes Sturm bei seiner Spendensammlung zu unterstützen.

Gemeinsam mit dem Team von Musik im Schiff hatten wir um Spenden und Hilfe für Andy und seine Familie gebeten. Wir bemühen uns zusammen mit Ihnen Andy Grabowski zu helfen, damit er einigermaßen zu Kräften kommt und so gut wie möglich wieder am Leben teilnehmen kann. Seine Frau Monika ist sehr dankbar für jede Hilfe.

Mit klick auf diesem Link kommen die in den Youtube-Kanal von Andy Grabowski: Andy Grabowski

 

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Letzte Änderung am: 14.05.2021